Neue Hoffnung & Selbstvertrauen

Einfach Frieden!

Viele Flüchtlinge aus der Ukraine haben Schreckliches erlebt. Der Krieg hat ihre Welt auf den Kopf gestellt. Das Ziel von little ART ist es, ihnen durch Kreativität und Kunst zu helfen das Erlebte zu verarbeiten, sich in die Gesellschaft zu integrieren sowie neue Hoffnung und Selbstvertrauen zu schöpfen.

Bei einem aufregenden Rundgang durch das historische Münchner Künstlerhaus entdecken die Kinder und Erwachsenen beeindruckende Architektur, prachtvolle Säle, funkelnde Kronleuchter und großformatige Gemälde. In den anschließenden Kreativ-Workshops experimentieren sie selbst mit künstlerischen Drucktechniken und gestalten ihre eigenen Kunstwerke. Dabei betreuen eine Dolmetscherin und das Künstlerteam von little ART sie liebevoll und auf Augenhöhe.

Die Geflüchteten tauchen ab in ihre eigene Fantasiewelt und lernen, die Welt wieder mit offenen Augen zu sehen. Das Entdecken ihrer eignen Kreativität fördert das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, stärkt ihr Selbstbewusstsein und unterstützt sie bei der Verarbeitung der traumatischen Erlebnisse. Sie erhalten ein Stück Normalität zurück.

Wer fördert?

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt und Flughafen München GmbH

Was? 

Rundgang und Kreativ-Workshop für Flüchtlinge aus der Ukraine

Wo?

Bei little ART im Münchner Künstlerhaus

Wann?

Donnerstags 14:30–16:30 Uhr nach Anmeldung unter info@little-art.org oder per Tel. +49-89-288065-46

Wer macht mit?

Geflüchtete aus der Ukraine; Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Senior*innen

;